Hausnotruf

 

 

 

 

Ihr Schutzengel bei Tag und Nacht

Hilfe rund um die Uhr - Auf Knopfdruck!

HNREs ist schön, in gewohnter Umgebung zu leben und unabhängig von fremder Hilfe zu sein. Fortgeschrittenes Alter, Krankheit oder Behinderung bedeuten nicht immer, die eigene Selbständigkeit aufgeben zu müssen.

Wenn Sie den Haus-Notruf-Sender, den Sie entweder als Uhr oder um den Hals tragen, betätigen, werden Sie automatisch mit unserer Haus-Notruf-Zentrale verbunden. Ganz einfach über ein Zusatzgerät an Ihrem Telefon.

Der Betreuer in der Haus-Notruf-Zentrale kennt Sie - wenn auch nicht persönlich. Er besitzt alle nötigen Angaben, um Ihnen schnell und gezielt zu helfen: z.B. mit einem Anruf bei Ihren Angehörigen oder, wenn nötig, mit dem Einsatz eines Rettungswagens.

Das ist Sicherheit. Rund um die Uhr. Und was ganz wichtig ist: Der Haus-Notruf-Sender ist so einfach zu bedienen, dass Sie auch in kritischen Situationen nichts falsch machen können. 

 

 

Was ist der Hausnotruf? 

 
Das Hausnotrufsystem des BRK ist ein Service für kranke, behinderte oder allein stehende Personen. Es trägt entscheidend dazu bei, dass Menschen möglichst lange sicher in ihrer häuslichen Umgebung leben können.

Das SoS-fon liefert auf Knopfdruck – und das rund um die Uhr! – schnell und einfach Hilfe und gibt somit ein sicheres Gefühl – sowohl für den Teilnehmer als auch für die Angehörigen!

 

 

 

  

Wie funktioniert der Hausnotruf?

 
HNR TitelDie Hausnotrufstation wird ganz einfach über das Telefon angeschlossen. Einen kleinen, runden Funkauslöser tragen Sie immer bei sich. Ein Knopfdruck genügt, um im Notfall eine direkte Freisprechverbindung zur Notrufzentrale herstellen zu können. Diese informiert dann sofort Angehörige oder Nachbarn und hält so lange Kontakt mit Ihnen, bis die Helfer eingetroffen sind.

Selbst wenn Sie nicht mehr in der Lage sind zu sprechen, kann in der Zentrale problemlos festgestellt werden, woher der Notruf kommt und wer zu informieren ist.

 

  

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein? 

 
Folgende Kriterien müssen vorhanden sein:


  • ein Festnetztelefonanschluss
  • eine 3-fach „TAE-Dose“ (Telefondose, in der auch das Telefon angeschlossen ist)
  • eine Steckdose in unmittelbarer Nähe zum Telefonanschluss
  • mindestens eine oder mehrere Bezugspersonen, die im Notfall benachrichtigt   werden können und einen Zugang (Schlüssel) zur Wohnung haben
  • ein Wohnungsschlüssel für den Rettungsdienst (im Notfall)

  

Was kostet der Hausnotruf? 

Die einmalige Anschluss- und Programmiergebühr beträgt 80,00  Euro.

BRK-Fördermitglieder ab einem Jahresbeitrag von 30,00 Euro sind hiervon befreit!

Die monatlichen Mietkosten werden mit 40,00 Euro berechnet.

Sollte der Teilnehmer in eine Pflegestufe eingestuft sein, so übernimmt die Pflegekasse, auf Antrag, die Grundgebühr in Höhe von 18,36 Euro.

Gerne übernehmen wir dabei die nötige Antragstellung für Sie!

 

Unseren Flyer finden Sie HIER!

 

Wie beantrage ich den Hausnotruf?

Umfassende Informationen zum Hausnotruf erhalten Sie

Ansprechpartner:

Frau 

Tel. 09951 8992 (von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr)

 

Artikelaktionen

Ihr Ansprechpartner:
Pflege & Soziales
Tel: 087313141-0
Ihr Rotes Kreuz
Adressen

Angebote

> weiter zur DRK-Datenbank